Saison 2017

Mit großen Schritten nähert sich die Windsurfsaison 2017 für uns. Die Profis sind schon alle fleißig am Trainieren, so auch unser Pro Alessio Stillrich.

Sein erstes "Trainingslager" in Süd Afrika war bereits ein voller Erfolg und er hatte großartige Bedingungen um an seinen Sprüngen und Wellenritten zu arbeiten.

Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, können wir seine neu gestaltete Website https://www.alessiostillrich.com/ nur empfehlen. Vorbeischauen lohnt sich!

Die Termine für den World Cup stehen auch bereits fest:

  • Gran Canaria: 09. Juli - 15. Juli
  • Teneriffa: 06. August - 12. August
  • Sylt: 29. September - 08. Oktober
  • Maui: 29. Oktober - 12. November

Auch dieses Jahr drücken wir Alessio die Daumen und wünschen ihm eine verletzungsfreie Saison.

Rückblick World Cup Saison 2016

Wieder einmal verging die warme Jahreszeit viel zu schnell und auch die Worldcup Saison 2016 für unseren Pro Rider Alessio Stillrich ist vorüber. Leider meinte es der Wind mit den Fahrern nicht besonders gut dieses Jahr, weswegen für Alessio nur zwei von vier Wertungen zu Stande kamen. In seinem „Wohnzimmer“ auf Gran Canaria konnte sich Alessio zu Beginn der Saison den 9. Platz sichern. Einen Steinwurf entfernt von Gran Canaria fand das zweite Event statt. Auf Teneriffa, um genauer zu sein, El Medano kämpften die Weltbesten Wavewindsurfer um die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um den Weltmeistertitel. Mit den Bedingungen von El Medano kam Alessio nicht so gut zurecht und musste sich deswegen mit einem 17. Platz zufrieden geben. Der letzte gewertete Wettkampf fand auf deutschem Boden auf der Insel Sylt statt. Sylt lieferte erfreulicherweise hervorragende Wind- und Wellenverhältnisse ab, welche unser Mitglied auf Platz 9 surfen liesen. Zwei weitere Events, im dänischen Klitmoller und im französischem La Torche brachten aufgrund von Wind und Wellen Mangel keine weiteren Resultate hervor.

Mit einem guten 12. Platz schließt Alessio seine Saison ab und wir können nur einmal mehr erwähnen, dass wir sehr stolz sind, einen der besten Wave-Windsurfer in unserem Verein zu haben. Mittlerweile trainiert Alessio wieder hart an seinem Homespot Pozo Izquiero, um sich weiter auf der World Tour zu behaupten und seine ehrgeizigen Ergebnisse zu verbessern. Wir drücken Ihm alle Daumen und eine verletzungsfreie Saisonvorbereitung.

Platzierungen

  • Pozo: 9
  • Teneriffa: 17
  • Klitmoller: 9
  • Sylt: Aufgrund Windmangel kein Wettkampf möglich

Rückblick World Cup Saison 2015

Die Saison für unseren Profi aus Gran Canaria mit Burghauser Wurzeln, Alessio Stillrich, begann vielversprechend mit einem hervorragendem 9. Platz bei seinem Heimwettkampf in Pozo Izquierdo. Hier kennt man, dass dies seine Spielwiese ist, auf der er täglich unter härtesten Bedingungen trainiert. Hinzu kommt ein 3.Platz bei der sogenannten „expression Session“.
Der nächste Wettkampf fand auf der Nachbarinsel Teneriffa statt, nur einen Steinwurf von Pozo entfernt. Leider herrschen hier komplett andere Bedingungen, die Alessio nicht so liegen. Mit Platz 17, war Alessio selber nicht sehr zufrieden. Ein Highlight des World Cups auf Teneriffa ist die „Siam Park Session“. Hier werden die Rider mit einem Jetski auf eine künstlich erzeugte Welle gezogen und zeigen, ohne Wind ihre spektakulärsten Tricks.
Weiter ging es in Nord Europa, genauer gesagt in Klitmöller (Dänemark). Hier erwarteten die Athleten „epic Conditions“ mit doppelt masthohen Wellen und Wind mit bis zu 8 Windstärken. Mit einem starken 17. Platz konnte auch die raue Nordsee unseren Pro nicht abschrecken. Erneut war es die Super Session, in der Alessio aufs Stockerl surfte und mit 0,2 Punkten den ersten Platz knapp verpasste.
Leider meinte es der Wind mit den Ridern nicht gut und so fielen der Daviddoff Cool Water World Cup auf Sylt und der Worldcup in Crozon Morgat (Frankreich) ins Wasser. Für den letzten World Cup auf Hawaii nutzte Alessio sein „Discard“. Diese kann eingesetzt werden, sodass der Worldcup nicht in die Gesamtwertung einfließt. Alessio nutzte diese Zeit bei hervorragenden Verhältnissen auf Gran Canaria um sich auf die neue Saison vorzubereiten.
Wir sind sehr stolz, einen Profi als Mitglied verzeichnen zu dürfen und sind mit Alessios Saisonverlauf absolut zufrieden. Wir wünschen Ihm einen verletzungsfreien Trainingswinter und viel Glück für die nächste Saison.
Hang Loose
Stephan

Treffen in Burghausen (August 2015)

Alessio war mal wieder auf Besuch in Burghausen und hatte auch für uns einen Abend Zeit.
Das schlechte Wetter hat uns zwar den Biergarten vermiest, aber nicht die nette Atmosphäre in der wir übers Windsurfen geplaudert haben.
... und natürlich müssen wir jetzt dann mal zum Gegenbesuch nach Gran Canaria!
CU on the water!

Treffen mit Alessio in Burghausen (Mai 2014)

Nach 8 Jahren hat es Alessio mal wieder nach Burghausen verschlagen. Stephan und Robert hatten endlich die Gelegenheit unseren Windsurf-Profi kennen zu lernen. Mama Afra, die selbst leidenschaftliche Surferin ist, war auch dabei. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und ganze 2 Stunden über Alessio's Werdegang zum Profi und seine Pläne gesprochen.
Nach dem Abi ist Alessio im letzten Jahr ins Profi-Lager gewechselt. Gesponsort von Fanatic und North Sails ging es in den Wintermonaten zum Team-Event nach Südafrika und im Frühjahr zum Training nach Hawaii. Auch wenn ihn die letzten Wochen eine Sprunggelenksverletzung zur Trainingspause gezwungen hat, gilt seine volle Konzentration dem Auftakt des PWA Worldcup in der Disziplin Wave an seinem Homespot Pozo auf Gran Canaria. Er wird die Wave-Tour in diesem Jahr bestreiten, die mit 7 Contests im Tour-Kalender steht. Zusammen mit einigen Show-Events verpasst ihm das einen vollen Terminkalender.
Die Windsurf-Spots auf Gran Canaria haben uns beide sehr schmackhaft gemacht. Neben dem berühmt-berüchtigten Wave-Spot Pozo gibt es auch Ausweichmöglichkeiten für uns Hobby-Surfer. Unterkünfte, Surfstationen und Mietautos gibt es zum fairen Preis. Wir werden deshalb bis zum Herbst die Spots, Übernachtungs- und Reisemöglichkeiten genauer unter die Lupe nehmen und evtl. für nächstes Jahr ein Vereinstripp anbieten.
Zu guter Letzt stellte sich dann noch heraus, dass Stephan und Alessio wohl in der 1. Klasse gemeinsam die Schulbank in Burghausen gedrückt haben. Für einen evtl. erneuten Besuch im August ist dann auf jeden Fall eine Folgetreffen geplant.

Alessio Stillrich im Interview auf Windsurfers.de und in Andre Paskowski's Surfmovie (Dez. 2013)

Seit Anfang 2013 ist Alessio Mitglied unserer Abteilung. Auch wenn dieses Jahr das Abi noch im Focus stand und ihm der Windmangel daheim in Pozo und in Sylt die Chance geraubt hat, zu zeigen was in ihm stegt, ist die Szene mittlerweile mehr als aufmerksam auf ihn geworden.
Wir wünschen Alessio, dass er in der Saison 2014 voll durchstarten kann .... und, wir sind überzeugt, er wird!

SURF Magazin: Portrait - Surfer of the Year (Feb. 2013)

Gran Canaria scheint eine nie versiegende Quelle für großartige Windsurftalente zu sein. Björn Dunkerbeck und Philip Köster sind nur die prominentesten Beispiele. nun steht der nächste Kanarienvogel mit deutscher Herkunft auf dem Sprung an die Spitze – Alessio Stillrich.

Angehender Windsurf-Pro wird Mitglied in unserer Abteilung - Alessio Stillrich (Jan. 2013)

Vor ein paar Wochen hat uns eine tolle Nachricht aus unserer Winterstarre geweckt. Aus dem fernen Gran Canaria gab es eine Anfrage von Afra Stillrich, die noch immer Wurzeln in ihrer Burghauser Heimat hat und hier regelmäßig mit ihrem 17jährigen Sohn Allesio bei Oma Anneliese auf Besuch ist. Wir hatten immer wieder von Alessio's Talent gehört und das es da auf den Kanaren einen Blondschopf mit großen Surf-Talent gibt. Spätestens seit dem Januar-Beitrag im SURF-Magazin ist Alessio nun in der Windsurf-Szene ein Name, von dem sogar wir Hobby-Surfer gehört haben.
Mit der spanischen Startnummer E-95 hat er in den letzten Jahren namhafte Jugend-Titel, wie z.B. den CEF Spanish Junior Champion oder den Junior World Champion Wave, gewinnen können. Aber auch bei den richtigen Pros konnte er sich schon platzieren. Nachdem er seit 4 Jahren den Titel beim 1. Festival de Vargas Pro Adults verteidigt, hat er nun auch den Pros der PWA-Tour mit einem 13. und 17. Platz bei der Worldtour auf Teneriffa und in Pozo das Fürchten gelehrt.
Alessio steckt gerade noch im Abi-Stress, möchte aber anschließend als Profi durchstarten. Um auch bei namhaften Regatten in Deutschland teilnehmen zu können bedarf es jedoch einer deutschen Startnummer. So kommen wir mit dem SVW ins Spiel. In Erinnerung an seine Burghauser Wurzeln ist Alessio nun seit 2013 wieder Mitglied im SVW und natürlich in unserer Abteilung. Über unsere DSV-Registrierung versucht er derzeit seine Wunschnummer, die G-95, für sich zu reservieren.

…. und wenn dann das Abi in trockenen Tüchern ist, startet er so richtig durch!
Herzlich Willkommen beim SVW und viel Erfolg für die Saison 2013!

Was der Kerl so drauf hat zeigt dieses Video. Aktuelles findet ihr auf seiner Homepage oder im Blog.